Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Kathrin Boleslawsky - Engagiert für Kyritz

Wahlkampf nimmt Fahrt auf

Kathrin Boleslawsky bei den Bürgern sehr gefragt

Kathrin Boleslawsky (r.) im Gespräch

Kyritz. Kathrin Boleslawsky, die Kandidatin der LINKEN, begann Anfang Oktober mit ihrem Wahlkampf. Mit Unterstützung der Bundestagsabgeordneten Kirsten Tackmann startete die 47-Jährige mit einer Bürgersprechstunde auf dem Kyritzer Marktplatz. Viele Bürgerinnen und Bürger traten an die Kandidatin heran und informierten sich über die Forderungen, für die Kathrin Boleslawsky steht. Sie nutzte die Gelegenheit und brachte gleich einige Plakate am Marktplatz an. Am Nachmittag war die Bürgermeisterkandidatin gemeinsam mit dem Stadtfraktionsvorsitzenden Dieter Groß (DIE LINKE) in Kyritz West, um sich ein persönliches Bild vor Ort zu machen. 

 

LINKE nominiert Kathrin Boleslawsky

Dreikampf um das Bürgermeisteramt in Kyritz

Kathrin Boleslawsky (2.v.r.) wird von Dieter Groß, Kirsten Tackmann und Holger Kippenhahn zur Nominierung beglückwünscht

Kyritz. DIE LINKE geht mit der 47-jährigen Kathrin Boleslawsky ins Rennen. Sie lebt seit über 40 Jahren in Kyritz und ist Mutter von drei Kindern. In der Zeit von 2008 bis 2014 sammelte sie als Stadtverordnete kommunalpolitische Erfahrung. Seit zweieinhalb Jahren ist Kathrin Boleslawsky parteilos (vorher Grüne). Gemeinsam mit ihrer Familie ist sie Mitglied in acht Kyritzer Vereinen. Ihr soziales Engagement machte sie unter anderem als Initiatorin des Bündnisses "Kyritzer Bürger für Frieden" deutlich. Seit 2002 arbeitet sie bei der Firma Alutrim als Controllerin und trug zur positiven Wirtschaftsentwicklung des Betriebes bei. Zudem war Kathrin Boleslawsky als selbständige Unternehmensberaterin tätig. 

 

Ich verfüge über viele Kontakte zu Betrieben, Einrichtungen und Vereinen, da sagte ich mir, ich will nicht nur meckern, sondern machen." Kathrin Boleslawsky