Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Meldungen aus dem Kreisverband:

42 Kandidaten für den Kreistag gewählt

DIE LINKE bereitet sich im Landkreis überlegt auf die Kommunalwahlen am 26. Mai vor. Am Samstag wurden im Festsaal von Bluhm´s Hotel das Kreiswahlprogramm beschlossen und 42 Kandidatinnen und Kandidaten für den Kreistag gewählt. Die Listen werden jeweils von einem Spitzenduo angeführt. Im Wahlkreis I (Neuruppin) führt Ronny Kretschmer die Liste an. Ihm folgt die gelernte Erzieherin Cornelia Böhme. Im Wahlkreis II (Fehrbellin, Temnitz, Rheinberg, Lindow) steht mit Ines Nowack aus Protzen eine Frau an der Spitze. Ein alter Bekannter kandiert auf Platz 2: Christian Scherkenbach. Er war 2018 der parteilose Landratskandidat der LINKEN. Im Wahlkreis III (Kyritz, Neustadt, Wusterhausen) wurde die Bundestagsabgeordnete Kirsten Tackmann aus Tornow auf den ersten Platz gewählt. Ihr zur Seite steht Justin König aus Metzelthin. Er ist Geschäftsführer des Kreisverbandes der LINKEN. Im Wahlkreis IV (Wittstock, Heiligengrabe) führt Dieter Groß die Liste an. Platz zwei nimmt Angelika Noack ein, die erstmalig für den Kreistag kandidiert.

In der Präambel des Programms formuliert DIE LINKE ihre kommunalpolitischen Leitlinien: "Wir fordern, den verfassungsmäßigen Anspruch auf gleiche Lebensbedingungen in allen Landesteilen durchzusetzen. Daher wollen wir dafür Sorge tragen, dass unsere Region Perspektiven für alle schafft. Wir möchten den sozialen Zusammenhalt stärken, Rahmenbedingungen für gut bezahlte Arbeit schaffen, den Menschen ein sicheres und planbares Leben bieten, unsere natürlichen Lebensgrundlagen erhalten und die direkte Demokratie stärken." Die 54 anwesenden Genosseninnen und Genossen haben das Wahlprogramm einstimmig beschlossen.

Pressemitteilungen DIE LINKE. Brandenburg:

Pressemitteilung

Mit wem stimmen Sie denn da, Frau Teuteberg?

In einem Presse-Interview betonte FDP-Generalsekretärin Linda Teuteberg die Abgrenzung zu LINKEN und AfD und äußert Zweifel an der demokratischen Gesinnung von Bodo Ramelow. Die Landesvorsitzende der LINKEN Brandenburg, Anja Mayer, meint dazu: Weiterlesen


Pressemitteilung

Tabubruch ist offenbar kein Thüringer Privileg

In der Stadtverordnetenversammlung Velten haben AfD, NPD und der CDU-Fraktionsvorsitzende gemeinsam ein Moratorium gegen die Ausweisung weiterer Wohngebiete durchgesetzt. In einem weiteren Beschluss wird der seit Jahrzehnten geforderte S-Bahn-Anschluss in Frage gestellt. Die Landesvorsitzende der LINKEN Brandenburg, Anja Mayer, meint dazu: Weiterlesen


Pressemitteilung

Geschichte darf sich nicht wiederholen!

In Thüringen hat sich mit Thomas Kemmerich ein FDP-Vertreter von der AfD zum Ministerpräsidenten wählen lassen. Dazu erklärt die Landesvorsitzende der LINKEN Brandenburg, Anja Mayer: Weiterlesen


Pressesprecher des Kreisverbandes:

Justin König

E-Mail: kv@dielinke-opr.de

Mobil: 0162 7297900

Die Mitgliederzeitschrift mit Berichten, Debatten, Porträts, Interviews und Reportagen aus dem politischen Alltag.

Zur aktuellen Ausgabe