Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Immer auf dem Laufenden: Abonnieren Sie unseren Newsletter

Herzlich Willkommen

Schön, dass Sie auf der Seite der LINKEN in Ostprignitz-Ruppin vorbeischauen. Hier finden Sie Informationen zu unseren Fraktionen im Bundes-, Land- und Kreistag sowie zu unseren Abgeordneten und Parteistrukturen in den Kommunen unseres Landkreises.

DIE LINKE will mit den Einwohner:innen gemeinsam nach Lösungen für anstehende Probleme suchen und sich für mehr soziale Gerechtigkeit, gute Bildung, eine gesunde Natur und demokratische Teilhabe einsetzen. Dafür hoffen wir auf Ihre Mithilfe. Bei Fragen oder Anregungen nutzen Sie die aufgeführten Kontaktmöglichkeiten. Sie erreichen uns per Telefon, Mail oder persönlich in den Büros in Neuruppin, Wittstock, Kyritz und Rheinsberg.

Ines Nowack
Kreisvorsitzende DIE LINKE. OPR

An Ort und Stelle:


Cornelia Böhme, Stadtverordnete

Alle machen nur, was sie wollen?

Ein Wasserrohrbruch, ein Nachbar und ein Klempner, der nicht kommt Neulich bei einer Feier »Ich hab‘ so die Nase voll von denen! Die machen auch nur, was sie wollen. Das ist Schikane!«. Ich denke `Okay, das klingt ernst` und frage »Was'n los?«. »Na die vom Jobcenter! Jetzt wollen sie uns den Warmanteil der Miete kürzen, weil wir einen Monat nicht im Land waren!« Ouh, das klingt nicht gut. Hab' dann nachgefragt, denn einfach so Geld kürzen geht ja eigentlich nicht. Das wird schon seinen Grund haben.... Heraus kam, dass die entsprechende Sachbearbeiterin womöglich ihrem Klienten den Sachverhalt nicht gut erklären konnte. Na ja, doof, aber kann... Weiterlesen


Justin König

Rückzug von Bürgermeisterkandidatur

Gerd Klier hat gestern in den zuständigen Gremien erklärt, seine Kandidatur für das Bürgermeisteramt aus persönlichen und familiären Gründen zurückzuziehen. Mit großem Bedauern nehmen wir die Entscheidung unseres Kandidaten zur Kenntnis. Wir wünschen Gerd Klier für die kommenden Wochen und Monate ausreichend Kraft und möchten uns für sein Wirken als langjähriger Stadtverordneter und seit 2013 auch als Vorsitzender der Stadtverordnetenversammlung bedanken. Klier hat in den vergangenen Jahren entschieden an einer sozialen und nachhaltigen Stadtentwicklung mitgewirkt, wofür er von vielen Bürgerinnen und Bürgern sowie Genossinnen und Genossen die... Weiterlesen


DIE LINKE. OPR zu den Geschehnissen in Rheinsberg

Zum jetzigen Zeitpunkt ist noch nicht bekannt, warum dieser Streit entflammt ist und wer ihn begonnen hat. Bekannt ist nur, dass der Auslöser der Versuch war, Selbstjustiz zu üben. Nun  gilt es, den Rechtsstaat durchzusetzen. Selbstjustiz, egal von welcher Seite, ist zu verhindern. Es braucht nun die Polizei und auch die Unterstützung der Zivilgesellschaft. Weder Tschetschenen- noch Polizeibashing ist jetzt hilfreich. Wer jedoch, wie der Rheinsberger Bürgermeister, die Schuld sofort bei einer bestimmen Volksgruppe sucht, hilft nicht bei der Aufklärung, sondern schürt lediglich rassistische Ressentiments. Für DIE LINKE steht fest, dass der... Weiterlesen


Niemand ist vergessen!

Am 1. Juli gedachten im Neuruppiner Rosengarten etwa 60 Menschen der Ermordung von Emil Wendland vor 28 Jahren durch Neonazis. Im Aufruf des Sozialen Zentrums JWP »MittenDrin« e.V. und linksjugend [´solid] Neuruppin heißt es dazu: »Am 1. Juli 2020 jährt sich zum 28. Mal der Mord an dem damals wohnungslosen Lehrer Emil Wendland. In der Nacht zum 1. Juli 1992 überfielen nach einem Saufgelage drei örtliche Naziskinheads den völlig wehrlosen und schlafenden Wendland im Neuruppiner Rosengarten, traten mit Springerstiefeln auf ihn ein und zerschlugen eine Bierflasche an seinem Kopf. Weiterlesen


Canon SC1011

In Kürze:

Keine Nachrichten verfügbar.