Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Für Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht

Foto: Fraktion DIE LINKE. im Bundestag
Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch

Am Morgen kam die Linken-Parteispitze zu dem Friedhof im Osten Berlins. Die Bundesvorsitzenden Katja Kipping und Bernd Riexinger sowie die Chefs der Bundestagsfraktion, Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch, legten Kränze mit Nelken und Gerbera nieder. Auch Oskar Lafontaine, Fraktionschef der Linken im Saarland und Ehemann von Wagenknecht, nahm teil. 

Paul Schmudlach, Kreisvorsitzender der LINKEN in Ostprignitz-Ruppin, erklärte:

100 Jahre sind seit dem Doppelmord an Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht vergangen. Der 15. Januar 1919 war Auftakt einer Serie unzähliger politischer Morde an Sozialisten, Arbeiter und Demokraten durch rechte Freikorps. Ihre Ideen und Vorstellungen zeigen uns die Möglichkeiten in den alltäglichen Auseinandersetzungen – ob im Kampf gegen Militarismus und Krieg, in gewerkschaftlichen Auseinandersetzungen, im antifaschistischen Kampf - oder etwa auch in der linken Bildungsarbeit. Ihre Vorstellungen sind für uns auch heute noch ein Feld des Lernens. Auch für uns als Linke haben die Worte von Luxemburg im Hinblick auf unserer Vergangenheit weiterhin großes Gewicht. So stellte sie schon damals fest, dass eine erfolgreiche sozialistische Gesellschaft immer nur über die ständige und konsequente Ausweitung der Demokratie möglich ist. Auch deshalb ist es für uns als LINKE klar, dass wir Morgen dem 100. Jahrestag der Ermordung der beiden Sozialistenführer mit stillen Minuten gedenken werden.


In der aktuellen Ausgabe finden Sie          u. a. die gewählten Abgeordneten für den Kreistag/die Stadtverordnetenversammlungen/  Gemeindevertretungen/Ortsbeiräte, eine erste Wahlauswertung und Informationen zum Gesetz über die Abschaffung der Beiträge für den Ausbau kommunaler Straßen.

Die nächste Ausgabe der Märkischen Linken erscheint am 14. August.