Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Foto A. Mayer: Ben Gross Photography
Ronny Kretschmer, Anja Mayer
Ronny Kretschmer, Anja Mayer

Pressemitteilung

Endlich gleiche Rechte für Brandenburger Asklepios-Beschäftigte!

Nach erfolglosen monatelangen Verhandlungen und Warnstreiks sprach sich eine überwältigende Mehrheit der Brandenburger Asklepios-Beschäftigten in der heute beendeten Urabstimmung für einen unbefristeten Ausstand aus. Richtig so, meinen die Landesvorsitzende der Brandenburger LINKEN Anja Mayer und der gesundheitspolitische Sprecher der Landtagsfraktion, Ronny Kretschmer:

Nach erfolglosen monatelangen Verhandlungen und Warnstreiks sprach sich eine überwältigende Mehrheit der Brandenburger Asklepios-Beschäftigten in der heute beendeten Urabstimmung für einen unbefristeten Ausstand aus. Richtig so, meinen die Landesvorsitzende der Brandenburger LINKEN Anja Mayer und der gesundheitspolitische Sprecher der Landtagsfraktion, Ronny Kretschmer:

"Mehr als 30 Jahre nach der Deutschen Einheit und wenige Tage nach den Jubelfeiern zu diesem Anlass verweigert der Asklepios-Konzern noch immer gleiche Arbeitsbedingungen und Löhne in Ost und West. Für mehr Arbeit bekommen die Brandenburger Beschäftigten bis zu 10.600 Euro weniger Jahresgehalt als ihre Kolleg:innen in Hamburg. Damit muss endlich Schluss sein! Deswegen stehen wir fest an der Seite der Beschäftigten und unterstützen ihren Arbeitskampf weiterhin!", betont Anja Mayer.

"Das Abstimmungsergebnis ist ein gutes Zeichen. Die Beschäftigten machen seit Monaten deutlich, dass sie sich nicht länger als Arbeitskräfte zweiter Klasse abspeisen lassen wollen. Die Privatisierung der ehemaligen Landeskliniken war auch in dieser Hinsicht ein schwerer Fehler. Eine vernünftige gesundheitliche Versorgung und ein anständiger Umgang mit den Beschäftigten ist auf lange Sicht nur mit Krankenhäusern in öffentlicher Hand zu realisieren. Profitinteressen hat in Krankenhäusern nichts, aber auch gar nichts verloren", ergänzt Ronny Kretschmer.

 

Verwandte Nachrichten

  1. 12. August 2021 Asklepios-Agieren ist unverschämt!

Pressesprecher des Kreisverbandes:

Justin König

E-Mail: kv@dielinke-opr.de

Mobil: 0162 7297900

Die Mitgliederzeitschrift mit Berichten, Debatten, Porträts, Interviews und Reportagen aus dem politischen Alltag.

Zur aktuellen Ausgabe